MISEREOR-Fastenaktion 2021 startet

Mit einem Festgottesdienst am 27. Februar in St. Maria in Weingarten startet die Misereor-Fastenaktion. Das Hungertuch wird am Dienstag, 23. Februar, von der Künstlerin selbst vorgestellt.

Bild: Misereor

Das Motto der Misereor-Fastenaktion 2021 lautet "Es geht anders" und stellt hoffnungsvolle Aufbrüche in Bolivien in den Mittelpunkt. Start der Misereor-Fastenaktion ist am Samstag, 27. Februar, mit einem Festgottesdienst, 18:30 Uhr, in der Kirche St. Maria in Weingarten. Die dortige Kirchengemeinde feiert in diesem Jahr das 10-jährige Jubiläum ihrer Partnerschaft mit der Gemeinde Cruz Gloriosa in Cochamba/Bolivien. Den vom Weingartener Partnerschaftsausschuss "en contacto" gestaltete Gottesdienst wird Prof. Dr. Josef Sayer, ehemaliger Hauptgeschäftsführer von Misereor, mitfeiern.

Aus epidemiologischen Gründen wird bewusst darauf verzichtet, nach Weingarten einzuladen. Statt dessen wird ein Livestream angeboten. Den Link zum Stream entnehmen Sie bitte der Ankündigung auf www.drs.de.

"Du stellt meine Füße auf weiten Raum" -Das MISEREOR-Hungertuch 2021: Die chilenische Künstlerin Lilian Moreno Sánchez, die das diesjährige Hungertuch gestaltet hat, wird bei einem Online-Workshop am Dienstag, 23. Februar, 18:00 Uhr, in das Bild einführen. Zudem werden die Materialien und ihre Einsatzmöglichkeiten in dieser Pandemiezeit vorgestellt.