DRS.GLOBAL 4/2022 – digital

Liebe Leserin, lieber Leser,

Angela Merkel, Bundeskanzlerin a. D., wurde mit dem Friedenspreis der UNESCO für ihre mutige Entscheidung gewürdigt, in der Flüchtlingskrise 2014/2015 Deutschlands Grenzen für die schutzsuchenden Menschen zu öffnen. Das Editorial von Domkapitular Dr. Heinz Detlef Stäps schließt sich dieser Würdigung an und zeigt zugleich auf, welche Konsequenzen sich aus dem vorbildlichen Handeln von damals für die aktuellen Herausforderungen angesichts der großen Zahl von Geflüchteten aus der Ukraine ergeben.

Zu konsequentem Handeln fordert auch Eva-Maria Reinwald von SÜDWIND e. V. in einem Bericht und einem Kommentar auf: Die Anfänge eines Lieferkettengesetzes in der Bundesrepublik Deutschland müssen zügig auf der Ebene der Europäischen Union weitergeführt und zu einem Gesetz ausgestaltetet werden, das die Menschen in den Ländern des Südens – besonders Kinder und Frauen – wirkungsvoll vor Ausbeutung, zerstörerischen und menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen schützt.

Mit einem Portrait in der Rubrik „Lifestyle aktuell“ verabschiedet DRS.GLOBAL Pfarrer Wolfgang Hermann, der zum Beginn des kommenden Jahres als Fidei-Donum-Priester nach Argentinien geht.

Diese und andere aktuelle Themen der Kirche in der Einen Welt finden Sie in der neuen Ausgabe von DRS.GLOBAL und ebenso auf der Homepage der Hauptabteilung Weltkirche.

Im Namen der Autorinnen und Autoren und des Redaktionsteams wünsche ich Ihnen eine anregende und für Ihre Tätigkeit motivierende Lektüre.

Dr. Thomas Broch

Schriftleiter

Herausgegeben vom Bischöflichen Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Hauptabteilung Weltkirche (X), Postfach 9, 72101 Rottenburg a. N. www.weltkirche.drs.de

Redaktion und Autoren dieser Ausgabe: Katharina Abdo (KA), Dr. Thomas Broch (TBr, Schriftleitung, verantw. i. S. d. Pr.), Ioan Brstiak (IBr), Norbert Brüderl (NB), Tobias Döpker (TD), Friedrich Hägele (FH), Uschi Götz (UG), Sylvia Hank (SH), Stefanie Heiberger (StH), Birgit Joos (BJ), Dr. Eva-Maria Reinwald (EMR), Detlef Stäps (HDSt), Jörg Stein (JSt.), Hans-Peter Teufel (HPT).