Allerseelen-Kollekte für die Kirche Osteuropas.

Wie jedes Jahr wird auch 2022 zu einer Kollekte in den Allerseelen-Gottesdiensten am Mittwoch, 2. November aufgerufen. Sie dient der Unterstützung der Ausbildung von Diözesan- und Ordenspriestern in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Für den Wiederaufbau und die Stärkung der Kirche in den betroffenen Ländern ist die Priesterausbildung auch 30 Jahre nach dem Ende des Kommunismus weiterhin sehr wichtig. Diese Kollekte kann auch ein Zeichen der Solidarität mit der ukrainisch-katholischen Kirche in dem aktuellen Krieg sein.

Die Kollektenerträge werden an die Solidaritätsaktion Renovabis weitergeleitet.

Infos unter www.renovabis.de

Zum Inhaltsverzeichnis