Faire Gemeinde: Ausgezeichnet engagiert

Eine Vielzahl von evangelischen und katholischen Kirchengemeinden setzen sich für den Fairen Handel und Nachhaltigkeit ein. Die Initiative „Faire Gemeinde“ würdigt dieses Engagement, macht es öffentlich und regt zum Nachdenken über den eigenen Konsum und dessen Einfluss auf weltweite Gerechtigkeit an. 

Ziel ist, dass durch die Umsetzung von verschiedenen Kriterien ein Wandel in den Kirchengemeinden hin zum Einkauf fairer, regionaler und ökologischer Produkte stattfindet. Wenn Kirchengemeinden fair und nachhaltig handeln, tragen sie dazu bei, dass Menschen weltweit in Würde leben können und Gottes Schöpfung bewahrt wird, auch für zukünftige Generationen.

Zur gemeinsamen Projektseite der ökumenischne Initiative mit ausführlichen Infos: www.gemeinden-handeln-fair.de

Mehr Info als Download

Wer macht schon mit?

Welche Gemeinden machen schon bei der "Fairen Gemeinde" mit? Hier finden Sie die interaktive Standortkarte.

 

Sprechen Sie uns gerne an:

Sylvia Hank
Hauptabteilung Weltkirche, Diözese Rottenburg-Stuttgart
Tel.: 07472 169-509
Mail: shank@bo.drs.de

Mareike Erhardt
Diakonie Württemberg, Brot für die Welt
Tel.: 0711 1656-108
Mail: erhardt.m@diakonie-wuerttemberg.de

Die „Faire Gemeinde“ ist eine ökumenische Initiative der Landesstelle Brot für die Welt im Diakonischen Werk Württemberg, der Diözese Rottenburg-Stuttgart, des Umweltbüros der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, dem Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung, dem Grünen Gockel und dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V.

Termine und Berichte zum Nachlesen