Partnerschaftsarbeit der Kirchengemeinden

Viele Kirchengemeinden aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart pflegen Kontakte zu Partnergemeinden in der ganzen Welt. Das voneinander Lernen, das gemeinsame Gebet und die solidarische Zusammenarbeit zum Wohl der Menschen sind die drei Säulen, welche die Partnerschaftsarbeit tragen. Begegnungsreisen und Besuche tragen dazu bei, sich zu kennen und gemeinsam für eine bessere Welt einzustehen. Falls Sie Interesse haben, mit Ihrer Kirchengemeinde eine Partnerschaft aufzubauen, melden Sie sich bei der Missio-Diözesanstelle. Wir beraten Sie gerne!

Aktion PRIM: Priester helfen Priestern in der Mission

Priester der Diözese Rottenburg-Stuttgart leben eine besondere Solidarität mit ihren Mitbrüdern in Äthiopien, Eritrea, Sudan und Südsudan: Sie teilen ihr Gehalt! Alle Diözesanpriester in diesen vier Ländern erhalten zu ihrer Existenzsicherung einen jährlichen Festbetrag zwischen 250 und gut 500 Euro zu ihrer freien Verfügung. Möglich ist das, weil viele Priester in Württemberg erlauben, dass ein, zwei oder mehr Prozent ihres Gehalts direkt diesem Zweck zugeführt wird. Auch Einzelspenden, z. B. anlässlich eines Priesterjubiläums oder runden Geburtstags, sowie testamentarische Schenkungen tragen zu dieser weltverbindenden Partnerschaft zwischen Priestern bei. Weitere Informationen erhalten Sie hier.