Mexiko - Geschichte und Gegenwart

Azteken - Konquistadoren - Katholiken

Vor 500 Jahren, am 13. August 1521 fiel Tenochtitlán, die Hauptstadt der Azteken. Die spanischen Eroberer unter Cortés zerstörten eine der größten und prächtigsten Städte der antiken Welt. Auf ihren Ruinen wurde Mexiko City errichtet. Diese Veranstaltung gibt Einblick in die Geschichte der Stadt und des Landes, von der aztekischen Kultur über die Eroberung und die Rolle des Christentums bis in die Gegenwart. Wie prägt die Vergangenheit noch heute Mexiko?

Referenten: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm , Pfarrer Wolfgang Herrmann, Leiter der Betriebsseelsorger, Mexiko-Kenner

Link zu weiteren Informationen und zur Anmeldung

Eintritt frei!

Geplant ist die Veranstaltung im August als Präsenztermin; je nach Verlauf der Pandemie ggf. auch als Online-Veranstaltung.