Faire Gemeinde: Aufbruch für Gerechtigkeit

Online-Seminar für Interessierte und Engagierte in Kirchengemeinden zur Initiative „Faire Gemeinde"

event.title

Engagement sichtbar machen und faires Handeln in die Gemeinden bringen – das ist das Anliegen der Kampagne „Faire Gemeinde“. Und gerade jetzt ist dieser Einsatz wichtiger denn je: Menschen in ärmeren Ländern des Globalen Südens sind unverhältnismäßig stark betroffen vom Klimawandel oder den gravierenden Folgen der Covid-19-Pandemie. Umso mehr sind sie auf unsere Solidarität angewiesen und auf unseren Einsatz zur Bewahrung der Schöpfung.

Gemeinden greifen dies jetzt schon vielfältig auf, engagieren sich für Fairen Handel, gehen nachhaltig mit Ressourcen um, vermeiden Müll oder organisieren Veranstaltungen zum Thema „Fairer Handel bei uns und weltweit“. In der Online-Veranstaltung  möchten wir diesem Engagement Schwung verleihen und Wege zur Zertifizierung als „Faire Gemeinde“ vorstellen.

Die Online-Veranstaltung gibt grundlegende Informationen, welche Schritte für eine Auszeichnung notwendig sind. Erfahrungen auf dem Weg zur Auszeichnung als „Faire Gemeinde“ und praktische Beispiele für nachhaltiges Handeln ergänzen dies. Neben Ideen und Impulsen ist auch ausreichend Zeit für Austausch und Diskussion.

Die Veranstaltung richtet sich an erstmalig Interessierte, an bereits angemeldete Kirchengemeinden und an alle, die neuen Elan und Ideen für künftiges Engagement suchen.

Referentinnen:
Mareike Erhardt, Referentin Internationale Diakonie, Landesstelle Brot für die Welt in Württemberg
Sylvia Hank, Referentin Faire Gemeinde der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Faire Gemeinde: Aufbruch für Gerechtigkeit
Dienstag, 7. Februar 2023
Beginn: 19.30 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten
Digital per Zoom
Teilnahme kostenfrei

Anmeldung bitte bis 1. Februar 2023 per Mail an shank(at)bo.drs.de
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt. Ggf. sind auch kurzfristige Anmeldungen noch möglich.

Eine Veranstaltung der ökumenischen Initiative „Faire Gemeinde“
Die Initiative „Faire Gemeinde“ wird getragen von der Landesstelle Brot für die Welt im Diakonischen Werk Württemberg, der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung, dem Umweltbüro der Evangelischen Landeskirche in Württemberg sowie dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB).
Mehr zur Initiative „Faire Gemeinde“: www.gemeinden-handeln-fair.de